übernimmt die grundsicherung die freiwillige versicherung bei rente

      übernimmt die grundsicherung die freiwillige versicherung bei rente

      Hallo, ich habe gerade meine Rente eingereicht und die Krankenversicherung sagt mir, dass ich wegen fehlender Versicherungszeiten (gesetzliche Versicherung) nicht in die gesetzliche Versicherung komme, sondern freiwillig versichert bin. Da ich eine Aufstockung benötige, zahlt mir das Jobcenter nach meiner Erkundigung einen Ersatzbeitrag, der schätzungsweise bei 60-70 Euro liegt, die minimalste freiwillige Versicherung liegt jedoch bei ca. 170-180 Euro. Das bedeutet, dass mir bei der Grundsicherung, die ich zum überleben brauche ca. 110 Euro voraussichtlich fehlen. Meine Frage ist: übernimmt das Jobcenter bis zur Grundsicherung oder anders gefragt, übernimmt das Jobcenter die Mehrkosten? ?( Gibt es da Richtlinien??? Über eine aufschlussreiche Antwort würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon mal.
      Hallo Josy,

      Josy schrieb:

      Hallo, ich habe gerade meine Rente eingereicht und die Krankenversicherung sagt mir, dass ich wegen fehlender Versicherungszeiten (gesetzliche Versicherung) nicht in die gesetzliche Versicherung komme, sondern freiwillig versichert bin. Da ich eine…


      sicher meintest du, dass du nicht in die KvdR kommst wg. Fehlzeiten in der gesetzlichen KV.
      Jedoch muss du dich dann "Freiwillig" versichern.

      Das JC übernimmt nur Beiträge solange es muss.
      Bist du nach dem JC dann Rentner wg. Alterrente, dann benötigst du "aufstockende"Grundsicherungsleistungen wie du weiter oben schriebst.

      Wenn du alle beteiligten Stellen (RV, KV, JC, Grusi) rechtzeitig informiert hast und zusammenarbeiten, dann kann deine Aufstockung plangemäss beginnen.
      Aufgrund der benötigten Aufstockung übernimmt dann die Grusi-Stelle auch den vollen Beitrag zur KV.
      Die Situation hatte ich grad vor ca. 1 Mon. als Beistand und ist auch für mich interessant gewesen.

      Bitte beachte, dass beim Übergang von JC zu Grusi eine finanzielle Deckungslücke v. ca. 8 Wo. besteht, da ALGII am Anfang des Monats für den Folgemonat und Rente + Grusi erst am Ende des Monats überwiesen wird, nachdem dieser vergangen ist .
      _______
      Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück. :/

      Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

      _______
      gruss
      kaiserqualle
      Hallo Angelus Noctis,

      Angelus Noctis schrieb:

      Also Rente und <a href="https://elo-forum.info/lex/index.php/Entry/133-Jobcenter/">Jobcenter</a> passt jetzt irgendwie nicht zusammen.


      Das passt sehr wohl zusammen und zwar in Form einer Arbeitsmarktrente auf Zeit. (§ 8 Abs.1 SGB II)
      D.h. man ist für ca.50% EU und bspw. wg. diverser anderer Erkrankungen theoretisch noch Rest-Erwerbsfähig zw. 3 und 4 h/Tag --> JC zuständig.
      Erst wenn man weniger als 3 h/Tag arbeiten kann ist die Grusi (Sozialamt) zuständig.
      _______
      Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück. :/

      Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

      _______
      gruss
      kaiserqualle

    Es gibt hier keine Rechtsberatung sondern wir tauschen nur Erfahrungen aus.

     

    Creative Commons Lizenzvertrag
    Texte auf dieser Webseite sind für nichtkommerzielle Zwecke nutzbar, wenn die Quelle genannt wird.
    Sie stehen unter
    Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 Deutschland Lizenz.