JC will Betriebskosten Rückerstattung

      JC will Betriebskosten Rückerstattung

      Hallo Forum, :)

      Folgendes Problem:

      Wir wohnen zu Zweit in einer 2,5 Zi. Wohnung auf 65 qm. Zustehen würden uns wohl nur 60 qm
      Jedes Jahr das selbe Spiel JC will die Neben - u. Heizkostenrückerstattung von uns..
      Das Haus wurde 2011 wärme-gedämmt so das wir die Heizung nur anmachen um zu sehen ob sie funktioniert x:-o

      Miete betragt 540€ Warm. Das JC übernimmt 486€ Wem stehen die rückerstatteten Betriebskosten zu ?

      Gefunden habe ich dazu folgendes :

      Betriebskostenguthaben ALG II | Sozialberatung Kiel


      sozialrechtsexperte: SG Chemnitz: Hartz IV-Empfänger müssen sich ihr Nebenkosten - Guthaben nicht als Einkommen anrechnen lassen


      Vielen Dank für Euer Hilfe

      Gruß Frank
      Hi Frank ^^

      Da muss ich jetzt erstmal gegenfragen ^^ Wieviel steht euch denn monatlich an Kaltmiete plus kalten Nebenkosten zu? Und schau bitte mal auf eure letzte Heizkostenabrechnung und verrat uns, wieviel m² euer Gebäude insgesamt hat und mit was geheizt wird (Erdgas, Fernwärme, Heizöl?) ^^
      Danke,

      gekürzt haben sie über haupt nichts! Wir mussten 2011 aus einer 90 qm wegen Modernisierung ausziehen.

      Darauf hin haben wir die jetzige Wohnung gefunden.. Erst wollten sie uns wegen 5 qm mehr den Umzug nicht gestatten,
      nur durch eine kann- bestimmung war das möglich.
      Das amt schreibt,

      Ich erkenne ein Bruttowarmmiete von 444,00€ als angemessen an .
      Darin enthalten sind Betriebs-und Heizkosten in angemessenen Umfang. Richtwert 1,47€/ qm Betriebskosten und 0,90€/qm Heizkosten.


      Bisher habe ich die Rückerstattung der Betriebskosten immer zurückgezahlt, jedes mal werfen sie uns Hinterziehung vor,
      obwohl wir denen sofort alles zu senden, ich Überweise jedoch kein Geld ohne Betreffnr. oder ähnlichen und bitte um Angabe eines
      Kontos und Verwendungszweck, das habe ich im Okober 2013 gemacht, heute im Kasten Anhöhrungsbogen. Was für Dumpfbacken
      sitzen da eigentlich?

      Wenn ich das Urteil richtig verstehe, steht mir der Betrag zu da ich bisher ca.100€ aus den ALG II Bezug dazu gezahlt habe.

      zu den Zahlen , 914 qm , wird mit Gas beheitzt.

      Danke Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Frank_19“ ()

      Frank_19 schrieb:

      zu den Zahlen , 914 qm , wird mit Gas beheitzt.
      Okay, und wie hoch ist die maximale angemessene Miete die bei euch im Ort für eure Personenzahl (zwei, wenn ich mich recht entsinne) übernommen wird? Also Kaltmiete plus kalte Nebenkosten?

      Wir sollten da nämlich mal genauer auseinanderdröseln was die im JC veranstalten ... Weil, laut BSG und Heizspiegel wären für euch (ich bin bei 60 m² Wohnfläche) 13739 kWh pro Jahr noch angemessen, kannst ja mal selber nachsehen was euch für eine kWh berechnet wird und euch somit für 1 Jahr zusteht.

      Bei über 50 Euro pro Monat die ihr selbst zahlen müsst werden die also bestimmt auch einen Teil der Heizkosten nicht übernommen haben, oder ist eure Miete soooo hoch?

      Das sollte man erstmal überprüfen, bevor man sich damit beschäftigt, dass die obendrauf noch Geld zurück haben wollen ^^

    Es gibt hier keine Rechtsberatung sondern wir tauschen nur Erfahrungen aus.

     

    Creative Commons Lizenzvertrag
    Texte auf dieser Webseite sind für nichtkommerzielle Zwecke nutzbar, wenn die Quelle genannt wird.
    Sie stehen unter
    Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 Deutschland Lizenz.