Pleite durch Prepaidzähler

      Pleite durch Prepaidzähler

      Mir wurde im Mai ein Prepaidzähler gesetzt.nicht weil ich Schulden habe.sondern weil mein Stromanbieter auf Abschlagszahlungen bestand obwohl ich nachweisen konnte das ich diesen Verbrauch nicht mehr habe.
      Von der "Dame im Mahnwesen wurde mir einfach gesagt ,wenn ich zu viel zahlen würde bekme ich es Ende des Jahres ja wieder.
      Seit Mai schlafe ich nicht mehr.da ich immer nur an strom denke.ich habe ein Kleinkind mit Mutter zu Hause.wir haben 2 Wochen Strom und dann wandern wir zu Freunden.Eine anderen Stromanbieter nimmt mich nich an da ich einen Prepaidzähler habe und so habe ich im Monat an meinen Stromanbieterfast 400 Euro zu Zahlen darin sind die Kosten für wasser und Gas plus Zählermiete plus täglich 5 Euro für Schulden (das sind die Abschlagszahlen) plus Sperrung für Strom und Setzung eines Prepaidzählers und in diesen 400 Euro sind noch keine Stromkosten enthalten.Ich bezeihe Hartz 4 aber nur 150 Euro und damit habe ich jeden Monat ein Minus von 180 Euro habe noch keine Rechnung bezahlt und noch nichts gegessen
      Für mich ist Prpaidzähler schlimmer als Stromsperre,da du bei Stromsperre eine minimale Chance hast aus den Schulden raus zu sein.beim Prepaidzähler kannste dich erschiessen.

      Moin esluwiss

      Du kommst ja gleich mit einer "schönen" Geschichte.

      So wie ich das bisher (also mit den Angaben) beurteilen kann, kommst Du da alleine nicht mehr auf einen grünen Zweig !

      Wenn in Deiner Nähe eine vernünftige Ini ist, solltest Du rasch dort vorstellig werden !

      Zum Zweiten empfehle ich Dir mit allen Unterlagen und vergiss den Perso und die Kontoauszüge nicht, zu einer Schuldnerberatung zu gehen.

      Nach meinem Kenntnisstand, führen die auch Verhandlungen mit aufgeführten Gläubigern (hier Energieversorger).

      Also: gleich heute dort anrufen und den nächsten freien Termin (kann ein paar Wochen gehen) reservieren !

      - Ich frage mich, von was Mutter und Kind leben ??? ?(

      Vielleicht kannst Du mal alle Geldeingänge versus Ausgaben aufführen ?

      - Wieviel an Schulden ist denn angewachsen ?

      Berenike
      .
      Hallo du.

      esluwiss schrieb:

      Mir wurde im Mai ein Prepaidzähler gesetzt.nicht weil ich Schulden habe.sondern weil mein Stromanbieter auf Abschlagszahlungen bestand obwohl ich nachweisen konnte das ich diesen Verbrauch nicht mehr habe.
      Von der "Dame im Mahnwesen wurde mir einfach gesagt ,wenn ich zu viel zahlen würde bekme ich es Ende des Jahres ja wieder.


      Da passt was nicht. Keine Schulden, aber Mahnwesen?

      Seit Mai schlafe ich nicht mehr.da ich immer nur an strom denke.ich habe ein Kleinkind mit Mutter zu Hause.wir haben 2 Wochen Strom und dann wandern wir zu Freunden.


      Das ist übel.

      Eine anderen Stromanbieter nimmt mich nich an da ich einen Prepaidzähler habe und so habe ich im Monat an meinen Stromanbieterfast 400 Euro zu Zahlen darin sind die Kosten für wasser und Gas plus Zählermiete plus täglich 5 Euro für Schulden (das sind die Abschlagszahlen) plus Sperrung für Strom und Setzung eines Prepaidzählers und in diesen 400 Euro sind noch keine Stromkosten enthalten.


      So weit ich weiß, muß der Grundversorger dich immer nehmen. Bist du schon beim Grundversorger?

      Was ist das mit dem Mahnwesen? Wurdest du im letzten Jahr bereits angemahnt? Wenn ja: wie oft?

      Wie ist die Abschlagszahlung, von der du sprichst, zustande gekommen? Durch Ablesen oder Berechnen des Durchschnitts? Hat es Ratenzahlungen gegeben und wurden die eingehalten?

      Ich bezeihe Hartz 4 aber nur 150 Euro und damit habe ich jeden Monat ein Minus von 180 Euro habe noch keine Rechnung bezahlt und noch nichts gegessen


      Das geht ja so gar nicht. Aber ehe man sich was überlegen kann muß man bestimmt noch einiges wissen.

      Die Kosten, die durch das Gas anfallen, gehören ja zur KDU und müssen vom JC gedeckt werden.

      Wieso dir ein Prepaid-Zähler eingebaut wurde, wenn du keine Rückstände hast, erschließt sich mir nicht ganz. Kann es sein, daß du den Service eines "privaten" Anbieters genießt? Ich weiß nicht ob es hier erwünscht ist zu fragen, von wem du deinen Strom kriegst... kannst mir das ja mal per PN schreiben...

      Für mich ist Prpaidzähler schlimmer als Stromsperre,da du bei Stromsperre eine minimale Chance hast aus den Schulden raus zu sein.beim Prepaidzähler kannste dich erschiessen.


      Aber nicht vorher noch die Familie kalt machen!

      Also, das lassen wir jetzt erst mal beiseite, von mir aus Plan B. Sowas ist aber Kacke für's Karma.

      Was ist mit den anderen beiden? Seid ihr eine Bedarfsgemeinschaft? Gibt es da Einkommen und Leistung, Anteile an den KdU?
      Fein, dann mal Butter bei die Fische.

      Von dem was dir bleibt kann nicht mal einer leben, geschweige denn drei.

      Das ist das eine, was überprüft gehört: die Kosten und deren Aufteilung.

      Dann das Einkommen, die Leistung - und dessen Aufteilung.

      Das mit dem Strom ist gesondertes Problem. Beim Grundanbieter gibt es keinen Zwang zu einem Prepaid-Zähler, wenn es keine Schulden gibt. Ansonsten bin ich mir nicht so sicher. Aber ohne Schulden gäbe es auch kein Mahnwesen.

      Der Abschlag kann, wenn er nachvollziehber und für den Telefonknecht, an den man in der Regel gerät, prüfbar ist. Zumindest kann der Kundenbetreuer am anderen Ende veranlassen, daß der reale Verbrauch geprüft wird. Dazu wird der Zählerstand aufgenommen und nach dem Vergleichszeitraum noch mal gemessen und gerechnet. Dazu muß er die Kundennummer kennen. Wenn es im Gasbereich zu Mahnungen, Ratenzahlungen etc gekommen ist, kann sich das auch hier widerspiegeln, obwohl es eine andere Kundennummer ist.
      Seit
      Mai schlafe ich nicht mehr.da ich immer nur an strom denke.ich habe ein
      Kleinkind mit Mutter zu Hause.wir haben 2 Wochen Strom und dann wandern
      wir zu Freunden.
      Wie ist das zu verstehen? Wohnt ihr dann bei Freunden/Verwandtschaft?



      Eine anderen Stromanbieter nimmt mich nich an da ich
      einen Prepaidzähler habe und so habe ich im Monat an meinen
      Stromanbieterfast 400 Euro zu Zahlen darin sind die Kosten für wasser
      und Gas plus Zählermiete plus täglich 5 Euro für Schulden (das sind die
      Abschlagszahlen) plus Sperrung für Strom und Setzung eines
      Prepaidzählers
      und in diesen 400 Euro sind noch keine Stromkosten
      enthalten.
      Also hast du doch Schulden, und zwar als Folge vorhergehender Energieschulden.



      Ich bezeihe Hartz 4 aber nur 150 Euro und damit habe ich jeden
      Monat ein Minus von 180 Euro habe noch keine Rechnung bezahlt und noch
      nichts gegessen
      Verdienst du, bist du Aufstocker, oder führt das Jobcenter für dich bereits Zahlungen für Energie direkt an den Energieversorger ab?



      Für mich ist Prpaidzähler schlimmer als
      Stromsperre,da du bei Stromsperre eine minimale Chance hast aus den
      Schulden raus zu sein.beim Prepaidzähler kannste dich erschiessen.
      Das sehe ich so nicht. Ohne Prepaidzähler wärest du vermutlich weiterhin gesperrt, müsstest aber trotzdem bestehende Energie- und Sperrschulden zahlen sowie zusätzlich die anfallenden Abschläge, die bei Nichtzahlung auch wieder sperrfähig werden.

      So kannst du wenigstens die Waschmaschine und den Staubsauger betreiben sowie die sonstige notwendige Infrastruktur wie Bügeleisen, Computer, Herd usw.


      Meine Beiträge stellen meine persönliche unmassgebliche Meinung dar und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Werbung

    Es gibt hier keine Rechtsberatung sondern wir tauschen nur Erfahrungen aus.

     

    Creative Commons Lizenzvertrag
    Texte auf dieser Webseite sind für nichtkommerzielle Zwecke nutzbar, wenn die Quelle genannt wird.
    Sie stehen unter
    Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 Deutschland Lizenz.