KdU: Brauche dringend Hilfe ......

      Kurz zu Redtube.
      @kaiserqualle
      Weder noch. Als ich diesen omninösen Schreiben erhalten habe ich zuerst einen Schock bekommen und gefragt. Was kann ich da tun? Also mal schnell gegoogelt und wusste nun was meine nächste Schritte sind. Den Anwalt, die ich genommen habe, ist aus meiner subjektiven Sicht eine Fl.... (Trapato.... Worte vom Fussball). 2 Sachen sind noch offen. Das eine hier =>
      Pressemitteilung - MMR Müller Müller Rößner Rechtsanwälte Urheberrecht und Medienrecht
      Warte nun auf die Antwort vom Landgericht Köln über deren Fortschritt in dieser Sache. Das andere habe ich dem Anwalt einige Fragen gestellt, darunter auch ob man den gegnerischen Anwalt durch einen Paragraphen des Datenschutz die Informationen zwingen kann Informationen herausgeben, woher der mein IP hat. Dieses Recht steht jedem zu, wenn man wissen will woher er die hat. Ich zumindest will das sehr gerne wissen woher dieser A... von einen Anwalt (U+C) meinen IP her hat. Warte auch auf seine Antwort.
      Wenn das vorbei ist und ich kriege wieder so einen Wisch von Abmahnung dann warte ich den oben nehmen, den MMR. Die waren es auch (wenn ich mich nicht irre) die eine Strafanzeige gegen U+C gestellt haben. Sowas habe von meinen Anwalt erwartet das er in dieser Richtung tätig wird, aber das hat er nicht gemacht.


      Wieder zurück zum Thema.

      @Ghansafam
      Einen Schreiben NOCHMAL zum JC schicken wegen meinen Widerspruch, abwarten und dann zum SG?
      Oder lieber sofort zum SG?


      Die spezifischen Fragen zu KDU werde ich in den nächsten Tagen stellen. Muss mal meine Gedanken zusammenfassen, die in mein Kopf herumspucken.
      Sorry, das ich mich jetzt melde. Scheint so, das ich unter sporadischen psychische Knack leide. Folgeschäden von den Impfschaden damals? Wie dem auch.

      Was haltet Ihr davon? Und was wäre ratsam zu den beiden Bescheide?

      Einige Facetten aus den beiden Schreiben stört mich etwas.
      Woher haben die das, das ich gesundheitliche Probleme? Diese Info haben denen nicht weitergegeben, weil es denen überhaupt nicht angeht. Nur das Gericht weiß es und die sollten es auch wissen, weil meine Sache dienlich ist. Die sogenannte Expertenmeinung von JC, habe Null Ahnung wie um meine Gesundheit bestellt ist und zum anderen sind die keine Mediziner, daher können die mich am 4 Buchstaben able.... Man könnte das ganz mal aus anderen Blickwinkel betrachten. Was würde mit mir passieren wenn ich von heute auf morgen die mir verschriebene Tabletten nicht mehr einnehme? Ich denke mal, das ich kurz über lang die Engeln singen hören werden. Oder das ich mein Rücken und Handegelenke extrem über den Maß hinaus belaste? Das wurde ausser Acht gelassen und so wie aussieht hat es auch keiner aus diesen Blinkwinkel betrachtet.

      Dann die Sache mit Kostenübernahme, besonders die mit Makler. Was zum Geier haben die gegen Makler? Nach reifer Überlegung fallen mir vorerst zwei Gründe ein. Das erste ist die Kosten, da ein Makler nicht gerade billig ist. Die andere ist etwas komplizierter und aus meiner Sicht vermutlich (kann mich auch voll irren) naheliegender. Vermutlich wollen die nicht das Externe (wie hier in diesem Fall der Makler) am Ende sagen das das Konzept (die der JC hat)(siehe KdU (KdU bezogenen Fragen) - Kosten der Unterkunft - Sozialkritische Erwerbslosengemeinschaft) am Ende überhaupt nicht taugt, fehlerhaft oder gar infrage gestellt wird. Dieser kann auch bestätigen (was ich hinterher festgestellt habe) das es nicht so einfach eine passende Wohnung zu finden, da der Wohnungsmarkt in meiner Heimatsstadt extrem vakant ist. D.h. Große Nachfrage aber wenig Angebot. Wenn es einen gibt, dann ist dieser (sogar etwa nach einen Tag) Ruckzuck weg.
      Wegen meiner Hörbehinderung würde ich sehr gerne einen Makler nehmen, da dieser mir das Hören usw. aushilft, aber das ist mir ja verwehrt worden.


      Das letztere ist wirklich Gipfel der Frechheit. Das ist eine infame Unterstellung, ich glaube sowas nennt man Üble Nachrede. Sowas habe ich nie behauptet, habe das ganze nur mit meiner Gesundheit abhängig gemacht und nichts anderes. Wie kommen die auf sowas?
      Dateien
      • KdU_W1_001.jpg

        (303,28 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • KdU_W1_002.jpg

        (446,18 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • KdU_W1_003.jpg

        (510,32 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • KdU_W1_004.jpg

        (404,46 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • KdU_W2_001.jpg

        (313,19 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • KdU_W2_002.jpg

        (414,01 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • KdU_W2_003.jpg

        (450,87 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • KdU_W2_004.jpg

        (247,17 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Hallo Barrayar,

      tut mir leid, das das nicht gefruchtet hat, aber das war ja auch eigentlich zu erwarten gewesen.

      Theorhetisch könntest du gegen beide Widerspruchsbescheide Klage erheben (wenn die Klagefrist noch nicht abgelaufen ist) um die aufschiebende Wirkung etwas zu verlängern, aber du bist weder beim örtlichen SG noch beim LSG mit deinen Argumenten durchgedrunden.
      Hat also keinen Sinn m.M.n. zu klagen.

      Es hilft nichts, du musst umziehen, da du kein Merkzeichen "G" oder "aG" bzw. "B" zusätzlich hast.

      Hinweis @Ghansafan steht leider hier nicht mehr zur Verfügung.
      _______
      Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück. :/

      Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

      _______
      gruss
      kaiserqualle
      @kaiserqualle
      Durch Dein Post habe ich das ganze richtig durch Kopf gehen lassen. Spätesten Sonntag/Montag/Dienstag sollte oder muss ich zu ein Entschluß gekommen sein ob ich den Wagnis eingehen soll oder nicht. In beiden Fällen eine Klage einreichen? Oder nur den Teil mit Kostenübernahme. Die Sache mit Wohnung ist mein Bauchgefühl hier keine große Hilfe. Der sagt mir ist 50 zu 50, ob meine gesundheitliche Einschränkung relavant ist oder nicht. Daher bin ich am Grübeln. Ist ein gewissermaßen Vabanquespiel, wenn ich in einen oder beiden Fälle eine Klage einreiche. Wie gesagt, bin mächtig am Grübeln, einen Hoffnungsschimmer habe ich. In den Schreiben wo mein EA zurückgewiesen wurde, wurde das explizit erwähnt. Ob das ausreicht ist eine andere Frage.

      Apropos Klage. Gibt es irgendwo Hilfe wie man sowas macht, wie man formuliert, einen Schreiben aufsetzt und wie/was man da achten muss? Doc-Files, Website usw., usw., usw. .......


      P.S. Mit Ghansafan habe ich dann später erfahren, muss das eine Teil mal durchlesen .....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Barrayar“ ()

    Es gibt hier keine Rechtsberatung sondern wir tauschen nur Erfahrungen aus.

     

    Creative Commons Lizenzvertrag
    Texte auf dieser Webseite sind für nichtkommerzielle Zwecke nutzbar, wenn die Quelle genannt wird.
    Sie stehen unter
    Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 Deutschland Lizenz.