Vollstreckungsankündigung - zuviel gezahlte Leistungen

      Faild schrieb:

      An das Thema hier hatte ich schon lange nicht mehr gedacht.

      so ist es wenn man im Erfolg badet..... war also auch mit der Kostenerstattung ein Happy-End - Glückwunsch!

      Frage:

      in welcher Höhe war der Pauschalbetrag - war er für Dich gewinnend oder hast Du dadurch Verluste hinnehmen müssen?

      Ann-Sophie schrieb:

      so ist es wenn man im Erfolg badet..... war also auch mit der Kostenerstattung ein Happy-End - Glückwunsch!
      Danke Xcv124

      Mein Bekannter hat einen Gewinn gemacht, den er sogleich in die Portokosten für die 2 Einschreiben gegen den EGV-VA investiert hat.
      Kostenerstattungen sollen aber eigentlich auch keinen Gewinn bringen, sondern die tatsächlichen Kosten decken. Er verbuchte es als Vorleistung für zukünftige Auseinandersetzungen, was auch naheliegend ist.

      Faild schrieb:

      Mein Bekannter hat einen Gewinn gemacht, den er sogleich in die Portokosten für die 2 Einschreiben gegen den EGV-VA investiert hat.
      Kostenerstattungen sollen aber eigentlich auch keinen Gewinn bringen, sondern die tatsächlichen Kosten decken. Er verbuchte es als Vorleistung für zukünftige Auseinandersetzungen, was auch naheliegend ist.
      ich dachte nur, weil gepostet wurde "angemessen" und wenn man keine Forderung machte kann angemessen durchaus mehr sein als man tatsächlich gebraucht hat

      So jetzt weiter nach vorne zum nächsten Erfolg... ~o)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    • Werbung

    Es gibt hier keine Rechtsberatung sondern wir tauschen nur Erfahrungen aus.

     

    Creative Commons Lizenzvertrag
    Texte auf dieser Webseite sind für nichtkommerzielle Zwecke nutzbar, wenn die Quelle genannt wird.
    Sie stehen unter
    Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 Deutschland Lizenz.